Altishofer Fasnacht     

wir leben und lieben die Fasnacht seit 1967

 

Herzlich Willkommen bei der Pfyfferzunft Altishofen. Wir freuen uns. dass ihr den Weg zu uns gefunden habt.

Auf unserer Website findet ihr viele Informationen über unseren Verein. Viel Spass beim durchstöbern der einzelnen Seiten und bis bald an der Altishofer Fasnacht.

Helferfest Altishofer Fasnacht

Erlaubnis zur Durchführung einer Veranstaltung mit Auflagen
Um das Übertragungsrisiko des Coronavirus (COVID-19) in der Bevölkerung zu vermindern, ordnet die Dienststelle Gesundheit und Sport (DIGE) hiermit gestützt auf Art. 40 Abs. 2 lit. a des Bundesgesetzes über die Bekämpfung übertragbarer Krankheiten des Menschen (Epidemiengesetz EpG, SR 818.101), Art. 2 Abs. 2 und 4 der Verordnung über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) (SR 818.101.24) und § 4 Abs. 2 lit. f der kantonalen Epidemienverordnung (KEpV; SRL Nr. 835) nach Vornahme einer Risikoabwägung folgende Massnahme an:
Die Veranstaltung(en) Helferfest Fasnacht Altishofen, Samstag, 7. März 2020, Nebikon darf mit folgenden Einschränkungen durchgeführt werden:

  • Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in China inkl. Hongkong, Südkorea, Iran, Norditalien und Singapur aufgehalten haben, dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Gleiches gilt für Personen die Grippesymptome haben (z.B. Fieber, Husten).
  • Beim Eingang sind alle Personen auf die obige Auflage aufmerksam zu machen
  • Zu Beginn des Anlasses sind die Teilnehmenden mündlich nochmals auf die Auflagen aufmerksam zu machen
  • Auf Ihrer Homepage ist auf die Auflagen aufmerksam zu machen

 

Bei Nichtbefolgen dieser Anordnung wird diese zwangsweise mit Hilfe der Luzerner Polizei durchgesetzt (§§ 212 ff. Gesetz über die Verwaltungsrechtspflege [VRG], SRL Nr. 40). Ein

Verstoss gegen diese Anordnung ist strafbar (Art. 83 Abs. 1 lit. j EpG).

 

 

 

Altishofen

Erste Fasnachtsplakette der neuen Serie vorgestellt

 

Die erste Plakette der neuen 10er Serie ist den Fasnächtlern von Altishofen vorgestellt worden. Der abgebildete «Chele-Zänni» hat für die Pfyfferzunft Altishofen und damit für die Fasnacht Altishofen Symbolcharakter. Die letzten 18 Jahre stellte die Fasnachtsplakette pro Jahr jeweils einen Buchstaben desTextes «FASNACHT ALTISHOFEN» dar. Mit dem «N» als letzter Buchstabe endete im vergangenen Jahr diese Plakettenserie. Die Plaketten-Kommission der Pfyfferzunft Altishofen unter der Leitung von Barbara Wey hat vor rund 2 Jahren bereits damit begonnen, die neuen Plaketten ab dem Jahr 2020 zu planen und in Auftrag zu geben. Am 10. Januar 2020 durfte die Plaketten-Kommission die erste Plakette der neuen Serie präsentieren, welche die moderne Interpretation des «Chele-Zänni» zeigt. Der «Chele-Zänni» ist eine Figur, die vom Altishofer Kirchturm «zännt» (Grimasse schneidet). Er ist ein starkes Symbol für die Pfyfferzunft Altishofen, die den Chele-Zänni auf dem Zepter des Zunftmeisters und im Zunft-Logo abgebildet hat. «Genau diese Verbundenheit zur Pfyfferzunft und zur Fasnacht Altishofen wollten wir mit diesem starken Symbol auf der ersten Plakette der neuen Serie zeigen», so Sepp Heer von der Plaketten-Kommission. «Mit den Plaketten der nächsten 10 Jahre lässt sich ein Puzzle bilden und so hat man die Möglichkeit, sich ein Andenken an diese Fasnachtsjahre zu schaffen» so Sepp Heer weiter. Die Plaketten können in den Lebensmittelläden und dem Restaurant von Altishofen gekauft werden. Es gibt sie in silberner und goldener Ausführung und gelten auch als Eintritt am Fasnachtsumzug in Altishofen vom Sonntag 23. Februar 2020. Thomas Vogel          Foto: Sabi Meier

 


Reto Häfliger ist neuer Zunftmeister!

Die Fasnachtseröffnung vom 09. November 2019 lockte viele Fasnächtler in die KulTurnhalle. 

Jeder war gespannt, wer wohl dieses Jahr das närrische Zepter als höchster Zünftler im Pfyfferdorf schwingen würde. Bei leckerem Speis und Trank wurden die letzten Mutmassungen über den möglichen neuen Zunftmeister angestellt. Ist er im Raum? Trifft er erst noch ein? Sitzt er mir direkt gegenüber? Ist es dieses Jahr ein Zunftmeister oder eine Zunftmeisterin?

Der Auftritt der «Wegeregosler» läutete dann allmählich den Höhepunkt des Abends ein.

Um 21.45 Uhr eröffneten darauf die «Schlossruugger» mit ihren Klängen die Altishofer Fasnacht 2020. Der noch amtierende Zunftmeister betrat die Bühne und trieb die Spannung um seinen Nachfolger oder Nachfolgerin nochmals in die Höhe. «Dieses Jahr ist der Zunftmeister oder Zunftmeisterin etwas scheu» verkündete Urs Pfister und darum verstecke sich diese Person in einer Kiste. Das Öffnen der Kiste brachte aber keinen Zunftmeister, sondern nur dessen Uniform hervor. Verdutzt erlebten die Fasnächtler, wie zu später Stunde die Post noch ein Express-Päckli dem amtierenden Zunftmeister zustellte. Dessen Inhalt brachte einen «Zunftmeister-Helm» hervor. Damit war klar, dass Reto Häfliger zusammen mit seiner Frau Jeannine und den beiden Töchtern durch die närrische Zeit führen wird. Das 3er Gremium mit Zunftmeister, Weibel und Narr durchliefen eine Rochade und so amten Urs und Eveline Pfister nächste Fasnacht als Weibelpaar und Armin und Esther Wermelinger als Narrenpaar. Ob sie bei der Ausübung dieser Ämter einen Helm oder traditionsgemäss Hut und Narrenkappe tragen werden, wird die Altishofer Fasnacht 2020 zeigen. Das «Noch»-Narrenpaar Ruedi und Rosmarie Waser scheiden nach drei Jahren aus dem Gremium aus. Bis in die tiefen Morgenstunden wurde an der Bar noch getanzt und gelacht und mit dem neuen Zunftmeister auf eine «rüüdig verreckte» Fasnacht 2020 angestossen, welche unter dem Motto: I DE BÄRGE ROCKT’S! über die Bühne gehen wird.    Vogel Thomas